Telefon: +49 (0) 23 73 / 9 17 04 92
21.07.2014

Brailleschrift in der Arche

Der außerschulische Lernort Arche Noah ist ein Lernort, in dem Fantasie und Kreativität bei der Schaffung von Erlebnis- und Bildungsangeboten wichtig sind.

Hier werden alle Sinne angesprochen, was nicht nur für Besucher/innen mit verschiedenen Einschränkungen, sondern auch für Kinder mit und ohne Einschränkungen besonders attraktiv ist.

Verschiedene Stationen informieren über unterschiedliche Lebensräume, wie Streuobstwiese, Insektenhotel, Imkerei, Lebensraum Tümpel und Fließgewässer. Diese Stationen haben wir für sehbehinderte Menschen erlebbar gemacht, indem die vorhandenen Inhalte der Tafeln, die bereits mit leichter Sprache, wenig Text und vielen Bildern ausgestattet sind, zusätzlich mit Brailleschrift ausgestattet haben. Tast- und Geruchsbeispiele sowie Geräusche sind bei verschiedenen Arten von Beeinträchtigung sehr wichtig. Dafür haben wir verschiedene taktile Gegenstände angeschafft. Denn diese sind gerade für sehbehinderte Menschen in der Erlebnispädagogik wichtig. So können Menschen, die nicht sehen können, eine mentale Behinderung oder Einschränkungen in ihrer Bewegungsmöglichkeit haben, sich den verschiedenen Formen der unterstützenden Kommunikation bedienen.

Dies alles wurde möglich, in dem die NRW-Stiftung Tafeln mit Brailleschrift und verschiedene taktile Gegenstände gefördert hat. Der neue Pfad ist ab sofort für sehbehinderte Menschen erlebbar. Sprechen Sie mit uns über einen geeigneten Termin.